Filipino crypto coin scammers pose as government officials for profit

Another Philippine financial institution issued a warning against Bitcoin Revolution’s alleged Ponzi scheme, accusing them of impersonating the country’s president as well as its finance and treasury officials.

According to the Department of Finance (DOF) in an alert issued on June 21, Bitcoin Code Revolution has been using the name of Finance Secretary Carlos Dominguez III to promote what the watchdog claims is a false „automatic crypto-currency trading platform.

The Philippine SEC warns that an international ponzi scheme offers a 300% daily return

False news as bait for investors
According to reports, the alleged scammers are spreading false news with an article claiming that the government has created a platform called „Bitcoin Lifestyle,“ complete with a false statement issued by President Rodrigo Duterte urging all citizens „to quickly learn about the Bitcoin lifestyle.

Malta’s financial watchdog warns of a Bitcoin scam that shares characteristics with a previously identified entity
Undersecretary of Finance Antonio Joselito Lambino II completely refutes that the Philippine government is promoting investments in cryptomonies and supporting the Bitcoin revolution. The DOF issued a statement:

„We warn those behind these unscrupulous and unauthorized investment schemes that the government is monitoring the public space for such schemes, and will take appropriate legal and regulatory measures.

Researchers in the Philippines track terrorist use of crypto-currency

Other warnings issued against Bitcoin Revolution
On 30 March, the Securities and Exchange Commission (SEC) of the Philippines warned that Bitcoin Revolution is a Ponzi scheme aimed mainly at Filipino, Australian and European investors. But the Philippines is not the only country issuing such a warning. The Malta Financial Services Authority (MFSA) issued an alert on 31 October last year, asking investors to be wary of what appears to be an international get-rich-quick scam.

Las fichas no fungibles podrían cambiar la forma en que poseemos las cosas

La tecnología de las cadenas en bloque se asocia ampliamente con el intercambio de activos digitales intercambiables, desde sistemas de pago como Zcash (ZEC) y Libra hasta plataformas como Ethereum y Substrate, utilizando lo que se conoce como fichas fungibles. Un elemento fungible es intercambiable con otro idéntico. Su billete de dólar y mi billete de dólar, su Bitcoin (BTC) y mi Bitcoin Revolution valen todos la misma cantidad.

Sin embargo, las fichas no fungibles no tienen el mismo valor que cualquier otra ficha o moneda, incluso una que pueda parecer similar. Aunque esta característica puede parecer poco práctica -especialmente considerando la utilidad comercial de las fichas- es una característica muy deseable si el objetivo es proteger el valor de un activo. Por esta razón, las fichas no fungibles han venido revolucionando la propiedad del arte y la propiedad intelectual de las fichas.
La explicación de las fichas fungibles y no fungibles

Para comprender plenamente la diferencia entre las fichas fungibles y no fungibles y el papel que cada tipo de ficha desempeña en el ecosistema de la cadena de bloques, primero hay que entender la fungibilidad y la no fungibilidad.

Las fichas fungibles son, con mucho, las fichas más populares actualmente en las cadenas de bloques – piense en Bitcoin o Litecoin (LTC). Mientras que estos tokens a menudo tienen que ajustarse a las fluctuaciones de precio, lo más frecuente es que puedan ser intercambiados por otros tokens fungibles al mismo precio al que fueron comprados. Esto no sólo hace que las fichas fungibles sean más convenientes para el comercio, sino que también permite los altos niveles de liquidez de que gozan los mercados de criptodivisas.

Las fichas no fungibles son una bestia diferente. Aunque pueden ser compradas y vendidas usando fichas fungibles, son su propia clase de activo. La información de identificación está incorporada en sus contratos inteligentes, lo que hace que cada ficha no fungible sea completamente única. Esta singularidad hace que las fichas no fungibles no sean adecuadas para la mayoría de los estereotipos de comercio encriptados, pero son ideales para registrar y almacenar la propiedad de artículos digitales como coleccionables, juegos e incluso arte.

Representaciones digitales de artículos analógicos

Mientras que las NFT son activos digitales, ha habido movimientos interesantes para vincularlas a objetos físicos del mundo real. Unisocks, por ejemplo, permite comprar un token de $SOCKS (fungible) que luego puede canjear por un par de calcetines reales y una NFT que representa la propiedad de ese par de calcetines. Saint Fame tiene una configuración similar con sus fichas $FAME y $ICK, que pueden canjearse por una camisa y una máscara físicas, respectivamente. Y, 12 impresiones del mundo real de los personajes de CryptoPunks fueron hechas y puestas en una galería de arte de Zurich, con sobres sellados en la parte posterior que contienen una cartera de papel.

Si todo esto parece un nicho, considere que las casas de subastas tradicionales como Sotheby’s y Christie’s, que controlan hasta el 80% del mercado de arte secundario, han comenzado a investigar soluciones basadas en cadenas de bloques. Sotheby’s ha dicho que planea aprovechar la tecnología de cadenas de bloques para preservar la propiedad de las obras de arte, aunque es menos optimista en cuanto a la criptografía, diciendo que no tiene planes de aceptarla. En 2018, Christie’s utilizó el registrador de cadenas de bloques Artory – fundado por un antiguo empleado de Sotheby’s – para permitir y registrar la venta de una colección de arte privada, que se vendió por 323 millones de dólares.

Lo interesante es que el arte basado en cadenas de bloqueo podría eliminar la necesidad de estas corporaciones. Dado que el origen y la historia de la propiedad puede ser verificada públicamente en la cadena, sólo alguien que tenga las claves privadas puede realmente transferir el arte. Además, como muchos de estos proyectos, una solución real y digital tendrá que coexistir por algún tiempo.

Arte y Cadena de Bloqueo: La revolución en el coleccionismo de arte
Un nuevo panorama para la propiedad intelectual

Lo que las NFT han logrado con más éxito es probar la gama de cosas que pueden ser simbólicas. Una imagen, un sonido, una fracción de un vídeo, o incluso una pieza de juego pueden convertirse en un activo simbólico, abriendo las puertas para que la propiedad intelectual sea revolucionada en la floreciente era digital.

Los modelos existentes en torno a la creación, la propiedad y la reventa de arte rara vez benefician al artista. Imagine que crea y vende un cuadro por 900 dólares, sólo para que el comprador lo revenda 15 años después por 85.000 dólares, sin que ninguno de esos beneficios vaya a usted, el creador.

Esto es exactamente lo que le pasó al pintor y artista gráfico Robert Rauschenberg. Él era de los Estados Unidos, donde no existen derechos federales de reventa, pero incluso en los pocos estados y países en los que existen, la venta todavía tiene que cumplir ciertos criterios para que usted sea elegible. Imagine, en cambio, que usted simbólicamente su arte y adjunta un contrato inteligente que obliga a que un cierto porcentaje de cada venta sea enviado a la dirección original. Esto permite pagar infinitas regalías sin restricciones en cuanto a su país de residencia, el tamaño de la venta, o la edad que tenga cuando se venda. Esta configuración podría ser un cambio de juego para los artistas que a menudo sólo ven los beneficios de la venta original.
Más que sólo ganancias

El criptoespacio es conocido por los especuladores, la gente que busca enriquecerse.

Tuomittu lobbaaja Jack Abramoff tunnusti syyllisyytensä Bitcoin-petokseen

Tunnettu edunvalvoja ja entinen tuomari Jack Abramoff oli suostunut tunnustamaan syyllisyytensä salakuunteluhuijaukseen. Hän hoiti väitetyn Bitcoin-petostapauksen, joka loukkasi voimassa olevia liittovaltion edunvalvontaa koskevia julkistamissääntöjä.

Rinnakkaismaksut NAC: lta, Rowland Andradelta ja Abramoffilta

US SEC ilmoitti torstaina syytöksensä NAC-säätiön pääjohtajalle Rowland Marcus Andradelle ja Abramoffille.

Syytökset koostuvat salaliittojärjestelmän käytöstä, joka antaa vääriä ja harhaanjohtavia lausuntoja tarjotun salauksen valuutan AML Bitcoin mahdollisille asiakkaille ja ostajille. Financial Timesin raportissa todetaan, että järjestelmä keräsi 5,6 miljoonaa dollaria pieniltä sijoittajilta vilpillisellä myymällä rahakkeita, jotka luvattiin muuntaa AML Bitcoiniksi.

Reuters kertoi, että Yhdysvaltain hallitus ilmoitti torstaina, että lobbaaja Jack Abramoff on suostunut tunnustamaan syyllisyytensä tapaukseen. Hän on aiemmin viettänyt neljä vuotta vankilassa hallituksen lahjontaan liittyvässä tutkimuksessa ja on nyt sitoutunut yhteistyöhön ja noudattamaan SEC: n vaatimuksia.

Raportin mukaan Abramoffin ja NAC-säätiön lakimiehet eivät vastanneet pyydettyihin kommentteihin heti, eikä Andraden puolustajaa voitu tunnistaa heti.

Vuonna 2006 Abramoff tunnusti syyllisyytensä salaliittoon, valtion virkamiesten lahjontaan, petoksiin ja veronkierrokseen liittyvässä asiassa. Tuolloin häntä syytettiin myös useiden alkuperäiskansojen alkuperäisheimoista peräisin olevien asiakkaiden harhauttamisesta lobbaamalla kasinoiden varaamiseksi.

Tämän seurauksena Abramoff vietti neljä vuotta vankilassa ja vapautettiin vuonna 2010, ja hänelle asetettiin kolme vuotta koeaikaa.

Toistaminen iso aika

Muutaman vuoden kuluttua, vuonna 2016, vankilassa olleen ja koeajalla olleensa ajan, Abramoff palasi virallisesti lobbaukseen. Tiedotustilaisuus raportin vuodesta 2017 todetaan, että asiakirjojen mukaan hän jätetty oikeusministeriö, Abramoff työskennellyt mahdollinen perustaa tapaamisen tasavallan presidentin Kongon Denis Sassou Nguesso, ja silloinen puheenjohtajaksi valittu Donald Trump.

Tuolloin hän kertoi oikeusministeriölle, että hän ei hyväksy mitään maksua kokouksen järjestämisestä Nguesson puolesta. Hän lisäsi asiakirjoihin myös, että hän ei onnistunut järjestämään presidentti Nguesson ja silloisen presidentin valitseman Trumpin tapaamista.

Rally über 10.000 $ in Gefahr, falscher Dreiecksausbruch

Bitcoin-Preisanalyse: Rally über 10.000 $ in Gefahr, falscher Dreiecksausbruch Augen 9.650 $

Kurzer Anstieg des Bitcoin-Preises auf über 9.800 $ fällt unter 9.900 $ für die Heizung einer Wand bei 9.850 $.
BTC/USD blickt auf einen möglichen Zusammenbruch, der wahrscheinlich 9.650 $ bzw. 9.450 $ testen wird.

 Bitcoin kopfüber von Niveaus bei Bitcoin Circuit

Bitcoin wechselt die Hände bei 9.751 $ nach einer Ablehnung von Niveaus über 9.800 $. Der Handel war in den letzten sieben Tagen lethargisch, nachdem Bitcoin kopfüber von Niveaus bei Bitcoin Circuit oberhalb der kritischen 10.000 $ auf 9.300 $ gefallen war. Die Erholung war stetig, aber nicht signifikant. Außerdem hat die anhaltende Konsolidierung die meisten Käufer dazu gezwungen, in der Seitenlinie zu bleiben, da sie den unbeständigen Märkten ausweichen.

War der Dreiecksausbruch falsch?

Bitcoin schwankte kurzzeitig zwischen der amerikanischen Sitzung am Dienstag und der asiatischen Sitzung am Mittwoch. Die Aufwärtskorrektur führte dazu, dass sich die Bullen laut Bitcoin Circuit auf einen Ausbruch über das fallende Dreiecksmuster hinaus ausrichteten. Der Trend verlor jedoch an Kraft und testete die $9.850 kaum. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Berichts hält sich ein anhaltender Rückgang bei über $9.750 (anfängliche Unterstützung). BTC/USD hat mit verstärkten Verkaufsaktivitäten zu kämpfen, die, wenn sie nicht abgemildert werden, den Weg für weitere Verluste in Richtung 9.000 USD ebnen könnten.

Dem Relative Strength Index (RSI) zufolge neigt der Bitcoin-Preis dazu, einen Abwärtstrend aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus scheint das Handelsvolumen zu steigen, ein Faktor, der Bitcoin noch weiter nach unten drücken könnte.

Unterstützung wird an der aufsteigenden Trendlinie (gestrichelte grüne Linie), dem 50 Simple Moving Average (SMA) im 1-Stunden-Bereich und bei $9.700 (ehemalige Widerstandszone) erwartet. Die Hauptunterstützung liegt innerhalb einer Spanne zwischen $9.450 und $9.500. Beachten Sie, dass Bitcoin letzte Woche auf 9.300 $ abstürzte, so dass Verluste in Richtung 9.000 $ noch nicht ganz ausgeschlossen sind. Im Moment ist das Beste, was die Bullen tun können, die Unterstützung bei 9.750 $ zu halten und sich darauf zu konzentrieren, die wichtigsten Hürden bei 9.900 $ und 10.000 $ zu überwinden.

Bitcoin-Schlüssel Intraday-Ebenen

  • Kassakurs: $9.751
  • Relative Veränderung: -27
  • Prozentuale Veränderung: -0,28%
  • Tendenz: Bärisch
  • Band: Wachsende
  • Volatilität: Niedrig

Sie schätzen, dass Fintech während der Pandemie mehr Kunden, aber weniger Kapital haben wird

Trotz der Tatsache, dass Fintech in den letzten Jahren angesichts der durch den Coronavirus Covid-19 verursachten Krise zu den dynamischsten vertikalen Neugründungen gehörte, schätzen Analysten, dass der Sektor eine gute Nachfrage, aber wenig Unterstützung von Seiten der Investoren haben wird, um ihn aufrechtzuerhalten. Dies berichtete Expansión aus Mexiko am 22. April mit einem von Gabriela Chávez unterzeichneten Artikel.

Nach dieser Veröffentlichung gab CB Insights – ein auf neue technologiebasierte Unternehmen spezialisiertes Beratungsunternehmen – bekannt, dass im März 2020 die Investitionen in Neugründungen im Fintech-Segment auf das Niveau des ersten Quartals 2017 gesunken seien. „Der in Fintech-Start-ups investierte Betrag belief sich im ersten Quartal 2017 auf 7 Milliarden Dollar, während im ersten Quartal 2020 6 Milliarden Dollar investiert wurden“, heißt es in dem Artikel. Später schrieb Chávez: „Ende 2019 betrug der Betrag nach Angaben der Beratungsfirma 11 Milliarden Dollar“.

Camera

Webinar über Open Banking als Chance für Lateinamerika

CBInsights präzisierte in seinem Quartalsbericht über The News Spy vom April 2020: „In den letzten drei Jahren haben wir in jedem Quartal 200 oder 300 Investitionen in Fintechs gesehen, jetzt sind es zwischen 100 und 200. In einer eingefrorenen Wirtschaft schließlich stehen die Fintech-Unternehmen vor einer ernsthaften finanziellen Herausforderung, da sie in dieser Krisenzeit ihre Kosten senken und an einer gesunden Bilanz festhalten müssen.

Mexiko

In dem Artikel wurde unter anderem hervorgehoben, dass Mexiko in Lateinamerika als Drehscheibe für Fintech-Neugründungen mit 441 Firmen in diesem Sektor profiliert wird, wobei die jüngste Beobachtung von Finnnovista berücksichtigt wurde. Und dort können Sie anerkannte Firmen wie Clip, Kueski, Tala und andere sehen.

In diesem Szenario sagte der Direktor für das Neugeschäft von STP (Fintech integriert in das elektronische Zahlungssystem von Banxico, SPEI), Jaime Márquez Poo, dass die Unternehmen der Finanztechnologie, die sich auf Mikrokredite und digitale Darlehen spezialisiert haben, diejenigen sind, die während der Wirtschaftskrise mehr Nachfrage sehen werden: „Eines der (Segmente), in denen wir viel mehr Transaktionalität sehen, sind die Mikrokredite. Da die Menschen nicht in Bankfilialen oder bei Verwandten oder Bekannten gehen, um sich Geld zu leihen und zusätzliches Geld zu haben, und nicht ausgehen müssen, erleben wir einen Anstieg bei der Nutzung dieser Mikrokreditquellen wie Tala, als Filiale oder als Kueski, die mobile Apps sind, die einen sofortigen Kredit für eine Anwendung zwischen 600 oder bis zu 2.000 Pesos gewähren. Sie geben Ihnen Liquidität, die die Menschen jetzt am meisten brauchen.

Auf der anderen Seite sagte Kiki del Valle, Senior-Vizepräsident der Digital Associations of Mastercard, dass eine weitere der Herausforderungen, denen der Fintech-Sektor in dieser komplizierten Zeit gegenübersteht, mit der Wahrnehmung des Vertrauens vor dem konsolidierten Bankwesen zu tun hat, denn trotz des konstanten Wachstums in den letzten Jahren müssen wir jetzt aus einer Position der Unsicherheit heraus ein Umfeld des Vertrauens aufbauen. „Wir werden vor einer großen Kapitalherausforderung stehen, aber eine der größten Herausforderungen, der sich dieses digitale Banking stellen muss, ist das Vertrauen“, betonte er.

Was sind Freispiele?

Freispiele sind ein Werbemittel, das von Online-Casinos, Bingo- und Spielautomaten-Websites verwendet wird, um Spieler anzulocken. Häufig finden Sie Websites, auf denen Angebote ohne Einzahlungspflicht angeboten werden, um Sie durch die Tür zu bringen und Ihnen sozusagen die Möglichkeit zu geben, es zu „probieren, bevor Sie kaufen“. Sie finden alles von 10, 20, 30 oder sogar 77 Gratisdrehungen, die an neue Spieler verschenkt werden. Allerdings sind nicht alle Angebote gleichwertig, da sie verschiedene Wettbedingungen, Auszahlungsbeschränkungen und Bedingungen enthalten. Daher ist es wichtig, alle Angebote zu vergleichen und eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, wo gespielt werden soll.

Wie viele Freispiele kann ich beanspruchen?

Hinsichtlich der Bonusse, für die keine Einzahlung erforderlich ist, können Sie maximal 77 Freispiele beanspruchen. Es gibt auch zahlreiche Angebote, die 10, 20 und 30 Freispiele auf unserer Website anbieten. Wenn Sie sich für eine Einzahlung entscheiden, finden Sie auf unserer Website Bonusse, bei denen Sie bis zu 500 Freispiele gewinnen können.

Gilt für Freispiele die Wettbedingungen?

Die meisten Websites, die einen Freispielbonus anbieten, haben Wettanforderungen. Es gibt jedoch eine Reihe von Betreibern, die Freispiele ohne Wetteinsätze anbieten. Schauen Sie sich unbedingt die Geschäftsbedingungen jeder einzelnen Website an, um den Einsatz und den maximalen Gewinn zu überprüfen.

Kann ich ohne Einzahlung spielen?

Es gibt zahlreiche Angebote sowohl für Spieler mit als auch ohne Finanzierung, d.h. Sie können Freirunden ohne Einzahlung in Anspruch nehmen. Bitte prüfen Sie das Angebot jeder einzelnen Website, um zu sehen, ob es sich um einen Bonus ohne Einzahlung handelt oder ob eine Mindesteinzahlung erforderlich ist.

Ist dies für die Spieler sicher?

Alle unsere Angebote stehen Spielern offen, die aus dem Vereinigten Königreich stammen. Jede Website wird von der britischen Glücksspielkommission lizenziert und reguliert.

Bonusarten

Normalerweise finden Sie nur einige wenige verschiedene Arten von Bonussen. Zum Beispiel

  • Standard-Deposit-Angebot: Dies sind Moor-Standard-Angebote, die Ihnen bei Ihrer ersten Einzahlung oft eine bestimmte Anzahl von Drehungen ermöglichen. Manchmal sind diese Angebote mit einem Spielbonus verbunden und die Freirunden sind ein zusätzlicher Anreiz, Sie zum Spielen zu bewegen.
  • Keine Kaution erforderlich: Diese Angebote verpflichten Sie nicht zur Einzahlung auf Ihr Konto, was sie im Wesentlichen risikofrei macht. Sie haben auch einige Bonusse, die Ihnen Gratisdrehungen ermöglichen, ohne dass Kartendetails benötigt werden. Wie bei den meisten Angeboten müssen Sie die T&Cs lesen, da viele Auszahlungsbeschränkungen haben.
  • Spin The Wheel: Diese Spin The Wheel-Angebote, die von Jumpman Gaming entwickelt wurden, bieten Ihnen eine bestimmte Anzahl von Drehungen, je nachdem, wo auf dem Rad es landet. Ein gutes Merkmal ist, dass Sie beispielsweise nur £10 einzahlen und bis zu 500 zusätzliche Spins gewinnen können.
  • Reload-Boni: Als Teil des Treue- und VIP-Programms der Website erhalten Sie zusätzliche Gratisdrehungen, wenn Sie Ihr Konto aufladen. Manchmal werden Sie aufgefordert, einen Aktionscode einzugeben.

Keine Einlage vs. Funded-Angebote

Geschäfte ohne Kautionspflicht sind heutzutage der letzte Schrei. Allerdings sind diese Arten von Werbeaktionen am stärksten eingeschränkt, und nur wenige erlauben es Ihnen, Ihre Gewinne zu behalten. Viele der Bonusse ohne Einzahlungspflicht zwingen Sie dazu, Ihr Konto zu finanzieren, bevor eine Auszahlung möglich ist, oder alternativ dazu haben Sie so hohe Wettanforderungen, dass es praktisch unmöglich ist, Geld zu gewinnen.

Auf der anderen Seite haben Einzahlungsangebote für kapitalgedeckte Spieler, die ebenfalls hohe Wettanforderungen haben können, oft weniger Auszahlungsbeschränkungen, so dass Sie bei einem großen Jackpot eher in der Lage sind, Ihren Gewinn zu behalten.

Lizensierte Marken

Bei BingoMum.co.uk arbeiten wir nur mit Marken, die von der britischen Glücksspielkommission voll lizenziert sind. Der Grund dafür ist, dass jede Website, die Spielern im Vereinigten Königreich Glücksspieldienste anbietet, lizenziert sein und ihre Einkommenssteuer zahlen muss. Darüber hinaus müssen Sie bei Websites, die keine Lizenz erhalten, fragen, warum dies so ist. Viele solcher Marken sind weniger vertrauenswürdig und werden Ihr Geld ins Ausland schicken. Sie werden weniger Rechte als Spieler haben, und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Geld konfisziert wird, ist viel höher, wenn Sie auf Offshore-Websites ohne Lizenz oder in Krypto-Casinos und Spielautomaten-Sites spielen. Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Seite nur von der Glücksspielkommission genehmigte Websites.

Neue Spielautomaten und Casino-Websites

Obwohl wir in erster Linie Deals mit Freirunden anbieten, sollten Sie sich, wenn Sie Slots oder Casinospiele spielen möchten, neben Freispielangeboten auch Standard-Begrüßungsboni ansehen. Klicken Sie hier, um sich unsere Liste der neuesten neuen Online-Casinos und Spielautomaten-Websites anzusehen. Vielleicht finden Sie einen neuen Deal, der interessant ist!

Ripple-Partner könnten bei der Pandemie-Versorgungskette helfen

CEO von SBI Holdings: Ripple-Partner könnten bei der Pandemie-Versorgungskette helfen

SBI Holdings schlägt Ripple eine Partnerschaft mit multinationalen Konzernen vor, um die Transparenz und Rückverfolgbarkeit in den Lieferketten bei Bitcoin Profit zu erhöhen. CEO von SBI Holdings: Ripple-Partner könnten bei der Pandemie-Versorgungskette helfen.

Rückverfolgbarkeit in den Lieferketten bei Bitcoin Profit

Yoshitaka Kitao, Chief Executive Officer (CEO) des japanischen Finanzriesen SBI Holdings, hat neben Finanzinstituten auch multinationale Unternehmen als Ripple-Partner vorgeschlagen. Seine Empfehlung wurde teilweise durch den Umgang Japans mit der COVID-19-Pandemie beeinflusst.

Kitao, ebenfalls ein Vorstandsmitglied von Ripple, sprach mit Reportern, die am 28. April zu einer SBI-Telefonkonferenz versammelt waren. Der CEO sagte, dass seine Anwälte an der nächsten Vorstandssitzung von Ripple teilnehmen würden, und bat sie, neue Partnerschaften mit multinationalen Unternehmen wie Big Shosha, einem japanischen Handelsunternehmen, zu fördern.

„Durch die Aufnahme von multinationalen Unternehmen in das Ripple-Netzwerk und nicht nur von Finanzinstituten können wir erwarten, dass [die Zahl der grenzüberschreitenden Zahlungen] exponentiell wachsen wird“.

Blockkettenlösungen für COVID-19

Kitao erwartet, dass die Anwendung von Blockchain für das Lieferkettenmanagement nach dem Coronavirus ein dringlicheres Thema in der Welt sein wird, da SBI während der Pandemie eine „Unterbrechung in der Lieferkette“ für lebenswichtige Lieferungen gesehen habe:

„Wir sind uns bewusst, wie abhängig wir bei der Lieferung von Masken von China sind. Wir sind in ernsthaften Schwierigkeiten“.

Kitao meint, dass Transparenz und Rückverfolgbarkeit, die Ripple bietet, in Zukunft wichtiger sein werden.

„Sie werden mehrere Lieferketten mit einer gewissen Flexibilität betreiben und darüber nachdenken müssen, welche Länder besser gegen eine Pandemie gewappnet sind. Außerdem müssen Sie herausfinden, welche Länder Informationen frei zugänglich machen und mit anderen auf der ganzen Welt zusammenarbeiten…“.

SBI und Ripple-Partnerschaft

Die beiden Firmen haben in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet, wobei SBI Holdings über ihr Joint Venture SBI Ripple Asia, das zur Förderung der XRP-Nutzung auf den asiatischen Finanzmärkten im Jahr 2016 gegründet wurde, ein aktiver Partner von Ripple ist.

Kitao ist nicht nur Mitglied des Vorstands von Ripple, sondern auch für seine Freundschaft mit dem Satoshi-Kläger Craig Wright bekannt.

Die Russen wenden sich Bargeld und Bitcoin zu, während das Coronavirus die Wirtschaft untergräbt

Mit dem Coronavirus, das die Welt erobert, geben die Russen die traditionellen Finanzen zugunsten von Bargeld und Bitcoin auf.

Nach strengen Steuermaßnahmen für Bankabhebungen von mehr als 1 Million Rubel sind die Russen an Geldautomaten gekommen und haben Bargeld gehortet, wie andere Nationen Toilettenpapier gelagert haben. Laut Bloomberg wurde Anfang März eine Billion Rubel ( 13,6 Milliarden US-Dollar ) in bar an Geldautomaten abgezogen, kurz vor der Schließung des russischen Coronavirus.

Gleichzeitig begannen sowohl die Anmeldungen als auch das Volumen an russischen Kryptowährungsbörsen zu steigen

Im Gespräch mit Decrypt stellte Anton Kozlov, der Kundenbetreuer für den russischen Markt von Bitcoin Profit, fest, dass der März ein besonders guter Monat war.

„Vom 1. September 2019 bis zum 1. April 2020 stieg die Gesamtzahl der monatlichen Anmeldungen um + 225%“, erklärte Kozlov. „In diesem Zeitraum war im März die höchste monatliche Anmeldequote für Russland zu verzeichnen.“

Warum Bitcoin-Zahlungen in Russland verboten werden könnten

Paxful begann erst im September mit der Expansion in den russischen Markt, sagt Kozlov. Trotz seiner Blütezeit war das Handelsvolumen jedoch erheblich und erreichte Anfang März einen Höchststand von 3,7 Mio. RUB.

„Obwohl unser RUB-Handelsvolumen in absoluten Zahlen immer noch unter unseren wichtigsten russischen Wettbewerbern liegt, ist es seit Anfang September 2019 exponentiell gewachsen“, sagte Kozlov.

Dies ist auch kein Einzelfall. Laut einer aktuellen Studie des Cybersec-Unternehmens Qrator Labs stieg der Verkehr über russische Krypto-Börsen in der letzten Märzwoche um 5,56%.

Bitcoin

Warum wechseln die Leute zu Bargeld und Krypto?

Die Akzeptanz von Bargeld und Krypto scheint von Bedenken im Finanzsektor des Landes getrieben zu sein. Besonders für die Russen geht die drohende Krise auf Horrorgeschichten der nicht allzu fernen Vergangenheit zurück. 1998 brach die russische Wirtschaft zusammen und Überlebensstrategien begannen . Viele versuchten, Rubel zurückzuziehen und zu horten, aber die Banken waren ausgetrocknet.

Jetzt, nach dem Coronavirus, scheinen sich die Russen wieder auf das Schlimmste vorzubereiten. Der Unterschied ist diesmal, dass einige Krypto bevorzugen.

Krypto-Austausch-Interesse steigt

Russland scheint einem breiteren globalen Trend zu folgen. Wie von Decrypt berichtet , haben die Volumen- und Anmeldungsraten an Krypto-Börsen weltweit einen massiven Anstieg verzeichnet, seit Länder auf der ganzen Welt Sperren zur Bekämpfung des Coronavirus eingeführt haben.

Fünf Börsen verzeichneten Anfang März einen bemerkenswerten Anstieg dieser Kennzahlen, wobei einige eine Verdreifachung der Neuanmeldungen anführten. Insbesondere Kraken verzeichnete einen Anstieg des Nutzerverkehrs um 83%. Krakens Bitcoin-Stratege Pierre Rochard sagte gegenüber Decrypt zu der Zeit, dass dies eine wahrscheinliche Reaktion auf die zunehmenden wirtschaftlichen Probleme sei:

„Angesichts der Schwierigkeiten westlicher Regierungen, COVID-19 einzudämmen und Städte und Nationen in pauschale Quarantänen zu zwingen, besteht für Einzelpersonen ein dringendes Bedürfnis, aus dem zentralisierten Finanzsystem auszusteigen „, erklärte Rochard Decrypt . „Sie können nicht auf der Straße protestieren, also protestieren sie mit Bitcoin.“

Der US-Dollar stirbt

Die letzten Wochen waren zweifellos hart für Krypto; von den Höchstständen im Februar ist Bitcoin um 36% gefallen und hat im März einen Tiefststand von 3.800 $ erreicht.

Die neue Realität

Robert Kiyosaki, der Autor des beliebten Finanzbuches „Rich Dad Poor Dad“, sieht jedoch keinen Grund zur Sorge. Tatsächlich ging der bekannte Investor kürzlich so weit zu sagen, dass es Zeit ist, die Dollars für Bitcoin und anderes hartes Geld fallen zu lassen.

In einem kürzlich erschienenen Tweet erklärte Kiyosaki, dass es bei der Fed „mit der Fälschung von […] Billionen gefälschter Dollar – 82 Milliarden Dollar pro Monat bis 125 Milliarden Dollar pro Tag“ und Zinssätzen von 0% Sinn macht, „Gold, Gottes Geld oder Bitcoin, das Geld der Menschen“ zu sparen, statt der Fiat-Dollars, die nichts abwerfen und ständig entwertet werden.

In einem späteren Tweet fügte er hinzu, dass der Dollar wahrscheinlich „stirbt“, was die Argumente für eine Investition in Gold, Silber und Bitcoin verstärkt.

Die Nachfrage boomt

Es sollte daher nicht überraschen, dass die Nachfrage nach Bitcoin boomt.

Die führende Kryptowährungsbörse Coinbase berichtete, dass während des inzwischen berühmten „Schwarzen Donnerstags“ ein dramatischer Anstieg des Kaufinteresses an Kryptowährung zu verzeichnen war:

„Aber abgesehen von einem Ansturm sind zwei Dinge klar: Die Kunden unseres Einzelhandelsmaklers waren während des Absturzes Käufer, und Bitcoin war der klare Favorit. Unsere Kunden kaufen in der Regel 60 % mehr als sie verkaufen, aber während des Absturzes sprang das Interesse auf 67 %, wobei sie die Talsohle des Marktes ausnutzten und selbst bei extremer Volatilität eine starke Nachfrage nach Krypto-Währungen verzeichneten.

Der in den USA ansässige Kraken bestätigte diese Geschichte und schrieb in einem kürzlich veröffentlichten Tweet, dass der Austausch „in den letzten Wochen einen 83%igen Anstieg der Anmeldungen und einen 300%igen Anstieg der Überprüfungen“ verzeichnete.

Laut früherer Berichte von NewsBTC, laut Daten des Blockchain-Analytik-Unternehmens Coin Metrics, ist der Wert aller US-Dollar-Stablecoins (USDT, Binance USD, USD-Münze, etc.) kurz davor, 8 Milliarden Dollar zu überschreiten – ein Anstieg von 20% im vergangenen Monat an sich.

Warum das so optimistisch ist, fasste Su Zhu, CEO von Three Arrows Capital, 2019 schön zusammen, als er schrieb, dass die BTC bei so viel Geld, das vor allem bei den Stablecoins auf der Strecke bleibt, rasch aufwerten könnte:

„Es gibt geschätzte 2 Milliarden Dollar in bar, die in Krypto-Fonds/Holdcos liegen. Es gibt noch weitere $2B+ in Stablecoins und weitere $2B an Börsen/Silvergate/Signatur. Das sind 6B $ Fiat, die bereits an Bord von Crypto sind, um Ihre Taschen zu kaufen. Stellen Sie sich vor, wir brauchen neues Geld, um 10.000 Dollar zu bekommen.“

Wie die Bitcoin-Preisumkehr beweist, dass Kryptowährungen immun gegen Finanzmarktschocks sind

Die Bitcoin-Preise haben sich wieder über der kritischen Marke von 6.000 USD umgekehrt. Dies ist sehr zum Leidwesen der Neinsager passiert. So viele Skeptiker haben gesagt (sowohl in gedruckter Form als auch auf Papier), dass COVID-19 Kryptowährungen gefährdet hat.

Das Tolle ist, dass die Preisumkehr von Bitcoin bedeutet, dass das digitale Asset wie gewohnt funktioniert

Es kann sogar besser werden als bisher angenommen. Die Beschränkungen für den Aufenthalt zu Hause haben weltweit zu vielen Arbeitslosen geführt. Die Zentralisierung schlägt fehl und neue Marktteilnehmer im Kryptoraum stehen vor der Tür.

Am 12. März 2020 fielen die Preise unter 4.000 USD. Es hatte wenig mit den Märkten zu tun, da es zu diesem Zeitpunkt keine fundamentalen Bewegungen gab. BitMEX wurde von Hackern angegriffen. Innerhalb weniger Minuten wurden etwa 750 Millionen US-Dollar verbraucht. Der Kryptoraum flippte aus.

Wir alle wissen, wie unablässig der Kryptoraum sein kann. Diese Woche war nur ein weiterer Tag im Kryptoland. In der realen Welt flogen auch alle vom Griff. Die Finanzmärkte waren in Stücke geraten. Die Meister des Finanzuniversums hatten sich an Hobos gewandt, auf der Suche nach einem Platz zum Sitzen und vielleicht gedacht, dass der Kryptoraum ein großartiger Ort zum Schlafen sei.

Bitcoin

Sie sagten auch, dass die Welt der Kryptowährung ebenfalls verschwunden ist

Die Massenmarktpsychologie gilt nicht für Kryptowährungsmärkte. Der Hauptgrund ist, dass Kryptowährungen derzeit sowohl in Menge als auch im Preis niemals vollständig auf Null gehen können. Ja, es kann für einen winzigen Bruchteil von Token in den negativen Bereich gehen, aber die Möglichkeit der Wiederherstellung besteht aus mathematischer Sicht immer.

Die Terminmärkte haben sich Anfang dieser Woche geklärt und die Dinge haben sich wieder normalisiert. Die Liquidität wurde wiederhergestellt und alle fragen sich, wann Bitcoin 10.000 US-Dollar testen wird. Investoren haben aufgrund ihrer Vertrauenswürdigkeit immer noch Vertrauen in Kryptowährungsmärkte. Somit bleibt der Status „sicherer Hafen“ bestehen.